fbpx

Business Storytelling – 5 Zutaten für eine unwiderstehliche Geschichte

22.01.2016

Stories können kraftvolle Werkezuge im Business sein und erfolgreiche Führungskräfte verwenden Geschichten, um Ihre Teams für Ihre Ziele zu begeistern. Wenn Sie andere für sich gewinnen, inspirieren und motivieren wollen, geht kein Weg daran vorbei zu wissen, wie sie eine gute Geschichte erzählen können.

Geschichten können ändern, wie wir denken, handeln und fühlen. Sie können unsere Vorstellung in den Bann ziehen und Ideen illustrieren, unsere Leidenschaft beflügeln und uns auf eine Art und Weise inspirieren, wie es pure Zahlen, Daten und Fakten niemals bewirken könnten.

Das menschliche Gehirn denkt in Bildern und in Geschichten, daher sind die Botschaften, die uns in Erinnerung bleiben sollen, schon immer in wirkungsvollen Geschichten erzählt worden.

Warum Storytelling, so erfolgreich ist, liegt an diesen Gründen:

1. Unser Gehirn liebt die Struktur von Geschichten

2. Geschichten wirken vertrauensbildend

3. Geschichten wirken auf unsere Emotionen

Was passiert hier nun genau in unserem Gehirn?
Die Antwort auf diese Frage geben uns der Neurobiologe William Casebeer und der Neuroökonom Paul J. Zak mit Ihren Studienergebnissen:

Storytelling nimmt Einfluss auf die neurochemischen Reaktionen in unserem Gehirn und kann somit, tatsächlich unser Verhalten beeinflussen. Der wichtigste Handlungstreiber dabei, ist nach ihren Erkenntnissen, die Empathie.

Wenn Sie bei Ihren Präsentationen Storytelling einsetzen, sind Sie in der Lage eine intensive, emotionale, persönliche Verbindung zwischen Ihren Zuhörern und Ihrer Botschaft aufzubauen. Erfolgreichen Geschichtenerzählern gelingt es, dass wir unsere Meinung ändern und kann uns dazu inspirieren und motivieren, Ziele zu erreichen, von denen wir dachten, dass diese für uns unerreichbar sind.

Gute Geschichten haben bestimmte Elemente und es finden sich, wie bei einem Rezept, spezielle Zutaten, die Vorrausetzung sind, dass Ihre Story ein Erfolg wird.

Einer der besten Storyteller war Steve Jobs und in seiner legendären iPhone Präsentation aus dem Jahr 2007 setzte auch er, die nachfolgenden Elemente ein:

5 Zutaten für eine unwiderstehliche Story

1. Der Kontext

Was ist der Grund, warum sie eine bestimmte Geschichte erzählen?
Mit dem Kontext geben Sie Ihrem Publikum die Hintergrundinformationen, die Ihre Zuhörer brauchen, damit Ihre Geschichte einen Sinn ergibt. Im Kontext beantworten Sie die Fragen, wo und wann die Geschichte stattfindet und ob es sich um eine erfundene Geschichte oder eine tatsächliche stattgefundene Geschichte handelt. Der Grund warum Sie die Geschichte erzählen, sollte das grundsätzliche Interesse Ihres Publikums ansprechen, ein Thema dass Ihren Zuhörern wichtig ist und Ihr Auditorium in einer besonderen Weise betrifft.

2. Der Protagonist

Wer ist die Hauptfigur in der Geschichte?
Das können Sie selbst sein oder jemand anderer.
Was ist die Ausgangssituation, was will der Protagonist erreichen, was ist das Ziel?

3. Das Hindernis

Welches Hindernis oder welchen Konflikt muss Ihr Hauptdarsteller überwinden
Wer oder was steht im Weg?
Das kann ein Ereignis, eine Person oder eine besondere Herausforderung sein.

4. Aufmerksamkeit durch Details

Wie genau konnte ihr Hauptdarsteller das Hindernis überwinden?

5. Emotionen

Wie können Sie Ihre Geschichte emotional noch verstärken?
Sprechen Sie alle Sinne Ihrer Zuschauer an: lassen Sie in den Köpfen ihrer Zuschauer einen Film Ihrer Geschichte entstehen: beschreiben Sie was zu sehen ist, was der Hauptdarsteller fühlt, wie es in Umgebung riecht, wonach es schmeckt, was zu hören ist.

 

Um eine Geschichte mitreißend zu präsentieren, ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren, authentisch dabei zu sein. Haben Sie keine Scheu auch Ihre persönlichen Konflikte und Herausforderungen in Geschichten zu verpacken. Unser Leben besteht aus Geschichten, die wir uns erzählen. Mit Geschichten gelangen Sie genau dorthin, wo Sie mit quantitativen Zahlen nie hinkommen werden: zu den Herzen Ihrer Zuhörer.

Daten können Menschen überzeugen, aber damit werden wir Menschen nicht dazu inspirieren, mit Begeisterung zu handeln. Um das zu erreichen, ist es nötig unsere Visionen in Geschichten zu verpacken, die unsere Vorstellungskraft beflügeln und unsere Seelen berühren.

Untitled design

^